w10.0.26 | c9.0.88.78
PROD | u7.5.14
Header Image service-corner
 

 

print content
increase font
decrease font

Häufig gestellte Fragen zu Produkten und Dienstleistungen

Mycoplasmacheck



Welche Mykoplasmenarten sind mit Mycoplasmacheck nachweisbar?

Mycoplasmacheck erkennt alle Mykoplasmenarten, die Zellkulturen kontaminieren können. Alle Spezies einschließlich M. arginini, M. fermentans, M. orale, M. hyorhinis, M. hominis, M. genitalium, M. salivarium, M. synoviae, M. pirum, M. gallisepticum, M. pneumoniae, M. yeatsii, Spiroplasma citri und Acholeplasma laidlawii sind im Europäischen Arzneibuch 2.6.7. aufgeführt. Die in silico-Analyse zeigt, dass mehr als 100 weitere Mollikuten mit Mycoplasmacheck nachweisbar sind.

Wie empfindlich ist der PCR-Assay Mycoplasmacheck

Der qPCR-Test kann ein Minimum von 10 Mykoplasmen-Exemplaren pro qPCR-Reaktion nachweisen.

Welches Ausgangsmaterial wird für den Nachweis von Mykoplasmen akzeptiert?

Wir nehmen hitzeinaktivierten Zellkulturüberstand von jeder Art von eukaryotischer Zelllinie an, solange diese höchstens der Risikogruppe 2 angehört.

Wie viel Material sollte ich für den Mykoplasmentest schicken?

Es werden nur 100-200 µl hitzeinaktivierter Zellkulturüberstand benötigt.

Wie soll ich die Proben auf Mycoplasmacheck vorbereiten?

Ein detailliertes Protokoll über die Kultivierung der Zellen und die Vorbereitung des Zellkulturüberstands steht in der Registerkarte "Dateien" zur Verfügung.

Wann kann ich eine Probe zur Analyse schicken?

Sie können uns jederzeit eine Probe für den Mykoplasmennachweis schicken. Wir haben keine im Voraus festgelegten Termine, sondern testen Ihre Proben auf Mykoplasmen, sobald wir sie erhalten.

Wie schnell erhalte ich die Ergebnisse?

Die Testergebnisse erscheinen innerhalb von 48 Stunden nach Probeneingang online in Ihrem sicheren Online Account. 

Wie sehen die Ergebnisse von Mycoplasmacheck aus?

Der Mycoplasmacheck Datenbericht gibt die Anwesenheit oder Abwesenheit von Mykoplasmen sowie die Anwesenheit oder Abwesenheit von PCR-Inhibitoren an. Der Kunde hat zudem die exklusive Möglichkeit, ein PDF-Dokument zu erstellen, das nur die vom Benutzer ausgewählten Zelllinienergebnisse aus einem beliebigen Testzeitraum enthält. Dieser kundenspezifische PDF-Bericht ist direkt als Prüfbescheinigung für wissenschaftliche Zeitschriften und Forschungsförderungseinrichtungen einsetzbar.

Was passiert, wenn der Test positiv ist und meine Kultur Mykoplasmenkontaminationen aufweist?

Im Falle einer Mykoplasmenkontamination empfehlen wir, die infizierte Zelllinie einfach zu verwerfen. Ist die Zelllinie von signifikantem Wert, so können Verfahren zur Bekämpfung von Mykoplasmen versucht werden. Es stehen zahlreiche Protokolle und Dienste für die Mykoplasmenbekämpfung zur Verfügung, die Sie online finden.

Was könnte zu einer PCR-Inhibion führen?

PCR-Inhibitoren finden sich meistens in Zellkulturen mit> 90% Konfluenz oder wenn Suspensionszellen im Überstand sind. Bitte folgen Sie zur Vorbereitung ihrer Zellkulturprobe unserer Anleitung Mycoplasmacheck Sample Preparation.

Scroll to top ^^