w6.0.18 | c6.0.57.16
PROD | u6.1.6
 

 

Häufig gestellte Fragen zu Produkten und Dienstleistungen


Hat die Oligosequenz Einfluss auf den Erfolg einer Synthese?

Eurofins Genomics verfügt über eine jahrelange Erfahrung in der Synthese von Oligonukleotiden. Gelegentlich kommt es vor, dass Oligos aufgrund Ihrer Sequenz schwer zu synthetisieren sind, z. B. können Oligos mit einem hohem “G” Anteil („G-Stretches“) in der Synthese Schwierigkeiten bereiten. Zudem haben Oligos mit vier oder mehr aufeinanderfolgenden „Gs“ die Eigenschaft zu akkumulieren und einen „Guanin-Tetraplex“ zu bilden (Poon and MacGregor (1998) Biopolymers 45:427-434). Oligos mit selbst-komplementären Sequenzen tendieren dazu, Aggregate zu bilden, welche die HPSF, HPLC, und HYPUR Aufreinigung erschweren.

Scroll to top ^^